Karls Erlebnis-Dorf: Döbeln hofft auf mehr Touristen

Mit dem Standort in Döbeln hat sich der Investor gegen einen Standort nahe Dresden entschieden. Es wird aber noch dauern, bis der Freizeitpark steht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    gelöschter Nutzer
    16.10.2020

    Der Karl liefert. Es gibt einen onlineshop. Da gibts die gute Erdbeermarmelade und auch Holzofenbrot.
    Jede Investition in Sachsen ist sinnvoll.

  • 8
    12
    Windhose
    16.10.2020

    Lesemuffel, der "Karl" liefert gar nichts. Hinfahren soll man und (viel) Geld ausgeben. Wieder wird eine unversiegelte Fläche von mind. 15 Fußballfeldern sinnlos verschwendet.

  • 1
    8
    tbaukhage
    16.10.2020

    Hat jemand Infos, ob der Anfang 2020 anvisierte Standort eines "Karls Erdbeerhof" am Dresdner Stadtrand noch spruchreif ist?

  • 17
    1
    Gegs
    16.10.2020

    Nicht nur die Erdbeeren; ist gibt dort auch allerhand andere herrliche Dinge, die keiner braucht, aber jeder haben will.

  • 16
    5
    Lesemuffel
    16.10.2020

    Gute Nachricht! Hoffentlich liefert er die süßen Erdbeeren dann auch bis Chemnitz.