Kellerhausbrand in Dresden: Bewohner gerettet

Dresden (dpa/sn) - Aus noch ungeklärter Ursache ist es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dresden gekommen. Der Keller des dreistöckigen Gebäudes hat am späten Dienstagnachmittag Feuer gefangen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Fünf Menschen waren zu der Zeit in dem Haus, einer kam ins Krankenhaus, weil der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Die anderen vier wurden ambulant behandelt. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr war mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...