Kitas mühen sich um Integration von Flüchtlingskindern

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Projekt "Willkommenskitas" unterstützt seit gut einem Jahr Einrichtungen in Sachsen durch Fortbildung der Pädagogen, Berater vor Ort und den Aufbau von Experten-Netzwerken - mit Erfolg.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    gelöschter Nutzer
    11.01.2016

    Ich finde den Artikel sauber und tiefgründig recherchiert. Ich habe selten so viel Wahrheit gelesen. Integration fängt beim Essen an. Wer Kindern Süßigkeiten verwehrt sollte darauf hinweisen, dass sich die zugewanderten Männer auch nicht von vergorenen Trauben fernhalten. Weiter so. Ich bin so stolz auf diese "Integration". Der Gastgeber muss sich bis zum Erbrechen verbiegen, der "Flüchtling" diktiert die Lebensweise. So ist es richtig.

    Auch auf die Essenskultur müssen die Kitas achten. Das ist nicht immer so einfach. Klar, die Küche ist darauf vorbereitet - so, wie sie sonst auch etwa auf Allergiker achtet. Doch neulich machte bei einer Geburtstagsfeier in Pappendorf eine Tüte mit Gummibärchen die Runde. Die lehnte ein kleines Mädchen aus Palästina dankend ab: "Ich esse doch kein Schweinefleisch." An die Gelatine in den Bärchen hatte niemand gedacht.

  • 2
    2
    gelöschter Nutzer
    11.01.2016

    Hallo Frau Renate Färber, gehen sie noch ohne SmartPhon am durch die Strassen? Wohl kaum. Sonst würden sie nicht so einen u....schreiben

  • 3
    2
    gelöschter Nutzer
    11.01.2016

    Glaube nur deiner eigenen gefälschen Statistik!
    Habe ich im Mathematikunterricht nicht richtig aufgepasst, Frau Renate Färber? Weit über 80 Prozent der illegal Eingewanderten sind junge Männer! Und sie wollen mir weiß machen dass fast jeder vierte sogenannte Flüchtling jünger als 14 Jahre ist. Pippi Langstrumpf hat sich auch ihre Welt so gemalt wie es ihr gefällt.