Koalition in Sachsen verschiebt Diätenerhöhung auf April 2022

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Erst war der August 2020 geplant, dann der April 2021, zuletzt der November 2021 - nun sollen die Landtagsabgeordneten ab April 2022 knapp 300 Euro brutto mehr als bisher erhalten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    2
    cn3boj00
    05.05.2021

    Es gibt nur eine akzeptable Ansage: die Abgeordneten verzichten auf eine Diätenerhöhung. Sie koppeln sofort die Diäten an die Reallohnentwicklung, d.h. sie senken die Diäten, so wie unser Enkommen sinkt weil wir die die Corona-Kosten tragen müssen. Die Superreichen dagegen werden verschont.

  • 29
    7
    Alis
    05.05.2021

    Warum muss ein Abgeordneter,( weibl. wie männlich) sein Gehalt(Diäten) per Gesetz ständig,stetig steigen lassen. Ein Arbeiter, ein Angestellter bekommt nicht mehr Gehalt,Lohn per Tarif. Der Abschluss zum Tarif wird immer wieder erstatten auf Kosten der Arbeitenden, denn die bekommen weniger als wenig.Ein Politiker wird immer mehr bekommen,warum
    4 Jahre Amtszeit im Parlament und dann max. eine weitere Amtszeit für jeden Politiker.
    Außerdem braucht ein Politiker keine Zusatzeinkommen und nach seiner Amtszeit braucht und darf ein Politiker keine Eingliederungs oder Bonus für die Rente bekommen.
    Das wäre Demokratie und gerecht. Aber in unserer Zeit,in der Regierung ist dies ein Fremdwort, oder wie sollte man es werten, wenn die Mitarbeiter in der Regierung eine sehr hohe Zusatzgehalt erhalten.
    Der "kleine Mann" wird in Kurzarbeit geschickt ,wird entlassen und bekommt zu dem noch wenig wie er schon als Lohn, Gehalt bekommt.
    Der MP und seine Regg.sollte sich davon verabschieden.

  • 31
    6
    KTreppil
    05.05.2021

    Das sollte selbstverständlich sein, keiner Meldung bedürfen. Auch was April 2022 betrifft, sollte ein großes Fragezeichen davor stehen. Nur sowas ist volksnah und realitätsnah. Es gibt also doch noch sowas wie Anstand oder Instinkt. Sei's drum, groß Lob oder Applaus sollte man aber nicht erwarten. Denn man hat sich ja die Jahre vorher gut versorgt und wird nun nicht zur Tafel müssen.

  • 26
    8
    jspranger
    05.05.2021

    Die Politiker in Sachsen erhöhen ihre Diäten das ist doch ein tolles Zeichen an die Bevölkerung und an die Firmen die Moment um ihre Existenz bangen für mich unverständlich die Diätenerhöhung auf den April 22 zu verschieben wird noch als tolle Leistung und Verzicht gefeiert für mich unverständlich eigentlich sollte erstmal die Situation im Griff bekommen werden und die Existenz der Firmen und Bürger des Freistaats Sachsen gesichert sein bevor man über solche Entscheidungen nachdenkt ich denke der Landtag hätte andere Prioritäten setzen können schade drum in dem Fall würde ich sagen Klassenziel verfehlt

  • 42
    4
    Stilli
    05.05.2021

    Na,das ist doch mal eine Maßnahme.Viele sind in Kurzarbeit und haben dadurch auch weniger Geld und müssen im nächsten Schritt Jahr auch noch steuerlich herhalten.