Kostspieliger Frühstart: Polizei stoppt Lkw

Ottendorf-Okrilla (dpa/sn) - Das war ein kostspieliger Frühstart: Weil ein Brummi-Fahrer mit seinem Laster drei Stunden vor dem Ende des Sonntag-Fahrverbotes auf der Autobahn A4 unterwegs war, muss der 43-Jährige ein Bußgeld von 120 Euro bezahlen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Beamte der Autobahnpolizei den Mann mit seinem Lkw mit Fahrzeugteilen gegen 19.00 Uhr am Parkplatz «Am Eichelberg» bei Ottendorf-Okrilla (Landkreis Bautzen) aus den Verkehr gezogen.

Da er keine Ausnahmegenehmigung für seine Fracht vorweisen konnte, musste der 43-Jährige bis zum offiziellen Start um 22.00 Uhr pausieren. Seiner Spedition droht nach Angaben der Polizei ein Bußgeld von 570 Euro, wenn sie die verfrühte Sonntagsfahrt angeordnet haben sollte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...