Kretschmer gegen vereinheitlichte Länder-Bildungssysteme

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

15Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Haju
    26.10.2019

    @Blackadder
    Da haben sie also Ihre Frage: „Sie sind also…“ mit „Sehr aufschlussreich.“ gleich selbst beantwortet. Und auch (Zitat): „Sie sind ja ein …“ ist Ihrer Bewegung nicht gänzlich fremd. Mal sehen, ob die Verschärfung der Gesetze gegen Haßsprache im Internet da etwas bewirken kann. „Alt genug“ sind Sie ja.

  • 1
    0
    Haju
    26.10.2019

    @cn3boj00
    "Erstens ist es egal, aus welchem Topf das Geld kommt"//
    Nun, daß der Kontenrahmen für manche Pleitiers sehr schlicht ist (eben nur aus diesem einen Satz besteht) ist bekannt. Und manchmal betrachtet das Finanzamt derartiges sogar als kriminell.
    Die größten Fälle waren in dieser Hinsicht die Bankenrettungen mit in die Zukunft gestrecktem Steuergeld, jetzt liegt die Weltenrettung vor uns. Die Grünen planen da nach eigenen Aussagen eine gewaltige Staatsverschuldung.

  • 1
    1
    cn3boj00
    26.10.2019

    @Haju, tut mir leid wenn ich das mal sagen muss: was Sie da von sich geben entbehrt jeglicher Grundlage, um es vorsichtig auszudrücken. Erstens: das was Kretschmer sagt, um auf den Artikel einzugehen, ist in meinen Augen auch Unsinn. Erstens ist es egal, aus welchem Topf das Geld kommt, letztlich ist es immer Steuergeld. Den passenden Topf zu finden dürfte daher kein Problem sein. Zweitens sagen Bildungsvergleiche relativ wenig über die tatsächliche Ausbildungsqualität. Denn solche Vergleiche sind leicht beeinflussbar, je nachdem wie man wichtet. Wenn zum Beispiel herauskommt, dass Sachsens Schüler besonders gut in Mathe abschneiden, weil sie vielleicht Parabelfunktionen besser können als andere, andererseits Ausbilder in den Betrieben oder sogar Professoren an Hochschulen bemängeln, dass es oft an einfachsten Grundlagen einfacher Zusammenhänge fehlt, sieht man wie viel solche Aussagen wert sind. Und wer bei Bildung Ideologie ins Spiel bringt, gleitet ins angesagte Populistensprech ab. Ideologie in der Bildung gab es in der DDR. Und trotzdem waren wir nicht dümmer.
    Das es anders geht zeigt etwa Österreich. Auch ein Bundesstaat. Trotzdem werden einige Bildungsrichtlinien von zentraler Bedeutung auch zentral durch die österreichische Bundesregierung vorgegeben. Und keiner regt sich darüber auf! Niemand käme auf die Idee zu behaupten, das mache Wien aus ideologischen Gründen.
    Wie man sieht geht es nicht bei der Bildung an sich um Ideologie, sondern in der Förderalismusdiskussion der Länderchefs. Und das macht den Unterschied. Diese Diskussion ist es, in der es um ideologische Fragen geht, statt um das Wohl der Schüler.
    Und nun lieber Haju, erspare ich es mir, ihren Kommentar, der bis hin zur Negierung von Kinderrechten geht, im Detail zu bewerten. Dass ich das als Unsinn bewerte, bezieht sich allein auf den Inhalt und nicht auf Ihre Person, denn ich kenne Sie nicht.

  • 1
    0
    Haju
    26.10.2019

    @cn3boj00
    Aach, Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen! Viele Menschen sind genauso, wie Sie: sie warten auf eingehende Kommentare anderer, um sich dann allein mit der Person, weniger mit dem Artikel zu befassen.

  • 1
    0
    Haju
    26.10.2019

    @BlackSheep
    Ich glaube MP Kretschmer denkt an die "Abi für alle!"-Bewegung. Grundlage für dieses Ziel ist das angestrebte Verbot des Sitzenbleibens, so daß dann die Gleichstellung gewahrt bleibt.

  • 0
    3
    cn3boj00
    25.10.2019

    @Haju, mein Kommentar bezog sich weniger auf den Artikel. Sorry

  • 8
    0
    gelöschter Nutzer
    25.10.2019

    Und was sollte schlecht daran sein sich um ein gutes Abi in ganz Deutschland zu kümmern, oder ist ganz Deutschland eine Kategorie in der man nicht mehr denken darf?

  • 1
    3
    gelöschter Nutzer
    25.10.2019

    @Haju: Alt genug.

  • 3
    3
    Haju
    25.10.2019

    @Blackadder
    Wie alt bist du/ sind Sie denn?

  • 1
    4
    Haju
    25.10.2019

    @cn3boj00
    Gewöhnen Sie sich daran, daß die dpa eine Nachrichtenagentur ist, welche die geschehenen Fakten wertfrei dastellt, und kein Erziehungsfernsehen.

  • 4
    3
    cn3boj00
    25.10.2019

    Selten so viel Unsinn gelesen.

  • 1
    5
    gelöschter Nutzer
    25.10.2019

    @Haju: Sie sind also gegen Kinderrechte? Sehr aufschlussreich.

  • 5
    6
    Haju
    25.10.2019

    Weil aber wohl ein grüner Kultusminister in Sachsen zu erwarten ist, wird Kretschmer die Bildung, insbesondere den "Nationalen* Bildungsrat" zur Chefsache machen müssen. Ansonsten droht tatsächlich, daß das Abitur von Sachsen oder Bayern, das jetzt einen besonders guten Ruf genießt, einfach nach unten nivelliert wird.
    Was das Subsidiaritätsprinzip anbelangt, werden dann wohl noch letzte Hürden mit der Änderung des GG im Schnellstdurchlauf genommen. Aktuell drängen zudem ja Bundesjustizministerin Lambrecht und Bundesfamilienministerin Giffey darauf, ins GG "Kinderrechte" aufzunehmen, so daß dann Lehrer u.U. wie früher gegen die Eltern erziehen müssen; und zwar im westlichen Greta-/ FfF-/ Gender-Sinne. Wenn nicht, müssen die Lehrer dann mal ihre Einstellung überprüfen (die ideologische sowie die in den Schuldienst).
    Ja, so wird es wohl komplex geplant sein.

    * Typisch: kein Aufschrei wie sonst bei diesem Wort; naja: der zentralistische Monolith soll ja idealerweise noch größer als Deutschland werden - das dient dann im Unterschied zu noch früher diesmal dem Frieden vom Antlantik bis zum Bug!

  • 7
    2
    gelöschter Nutzer
    25.10.2019

    Ja, leider.

  • 11
    2
    gelöschter Nutzer
    24.10.2019

    Der deutsche Hang zur Kleinstaaterei siegt!