Kretschmer: Werte des Grundgesetzes verteidigen

In Deutschland bestimmt das Grundgesetz seit dem 23. Mai 1949 das Verhältnis zwischen Bürger und Staat. Es steht über allen anderen Vorschriften - und wird auch in Sachsen geschätzt.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Freigeist14
    23.05.2019

    cn3bojOO@ darauf einen grünen Daumen !

  • 1
    4
    cn3boj00
    23.05.2019

    Dieses Grundgesetz war als provisorische Verfassung gedacht. Es ist einfach nicht wahr, dass es sich vom "deutschen Volk" gegeben wurde. Allein die Tatsache, dass es keine Volksabstmmung gab, zeigt das provisorische. So heißt es noch heute in Art. 146: "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."
    Es ist auch falsch zu behaupten, die Ostdeutschen hätten das so gewollt, denn sie wurden - anders als etwa im Saarland 1955 - nicht gefragt, und was eine überforderte Volkskammer im August 1990 beschlossen hat geschah unter äußeren Zwängen.
    Leider ist der Tag, an dem sich das deutsche Volk selbst eine Verfassung gibt, in weite Ferne gerückt. Wieso also sollte ich stolz sein auf etwas, das ich nicht zu verantworten habe?

  • 1
    2
    Hinterfragt
    23.05.2019

    "...Aber wie bei allem hat man uns auch an das Grundgesetz einfach ungefragt angeschlossen. ..."

    @cn3boj00; schön, dass Sie das auch so sehen, dachte schon, nur ich hätte es nicht mitbekommen ...

    "Vor 30 Jahren bestand mit der Wiedervereinigung die historisch einmalige Chance, eine neue, gesamtdeutsche Verfassung zu schaffen. Daraus wurde nichts. Darüber entschieden hatten die DDR-Bürger damals selbst."
    Quelle:
    https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/im-einheitsstress-artikel10517592

  • 3
    2
    Nixnuzz
    23.05.2019

    Es gab damals etliche Stimmen und Argumente für die Austellung einer gemeinschaftlichen Verfassung. Aber die blühenden Landschaften haben das nicht mehr zugelassen..

  • 3
    3
    cn3boj00
    22.05.2019

    Nach der Widervereinigung wäre eine gesamtdeutsche Verfassung ein Signal gewesen. Aber wie bei allem hat man uns auch an das Grundgesetz einfach ungefragt angeschlossen. Dabei ist eine Verfassung etwas, dem das ganze Volk zustimmen sollte. Danke, liebe CDU, du hast uns damals nicht und heute immer noch nicht ernst genommen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...