Land will neue Hebammen mit Gründungszuschuss locken

Weil Geburtshelferinnen fehlen, hat der Freistaat im Haushalt erstmals 450.000 Euro bereitgestellt. Inzwischen ist auch klar, wofür.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    01.06.2017

    Das ist ein hin und her , in dem Staat ist kein System drin , mal müssen diese Leute Unmengen an Steuern bezahlen und können das nicht bezahlen und müssen aufhören - und somit fehlen die Frauen nun und jetzt kommen wieder ´Gründungszuschüsse`...

    Die Hebammen sind aber wichtig ...
    Die Fernsehmoderatoren bekommen alle Kinder ; und auf den Straßen laufen überall schwangere Frauen , die deutsche Kinder bekommen ...

    Und es hatte mal eine Frau gesagt , ohne Hebammen gäbe es auch keine Politiker - stimmt ................



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...