Lastwagenreifen löst Großeinsatz der Feuerwehr auf A4 aus

Dresden (dpa/sn) - Ein brennender Lastwagenreifen hat auf der Autobahn 4 bei Dresden einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Fahrer und ein Mitarbeiter der Autobahnpolizei hatten am Donnerstagnachmittag zunächst versucht, den Brand an dem Reifen mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen die Zugmaschine sowie Teile des Sattelaufliegers jedoch im Vollbrand. Zudem breitete sich das Feuer auf die Böschung der Autobahn aus, es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Da in kurzer Zeit das in den Feuerwehrfahrzeugen mitgeführte Löschwasser aufgebraucht war, musste im Pendelverkehr Nachschub mit einem Tanklöschfahrzeug von Hydranten im Dresdner Stadtgebiet zur Einsatzstelle gebracht werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die A4 war für die Dauer der Arbeiten in Richtung Erfurt sechs Stunden lang voll gesperrt. Insgesamt waren 46 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen beteiligt.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.