Leipzigs Kapitän Orban befürchtet Meniskus-Verletzung

Wolfsburg (dpa) - RB Leipzigs Kapitän Willi Orban hat sich beim 6:1-Sieg seiner Mannschaft im DFB-Pokal beim VfL Wolfsburg nach eigenen Angaben womöglich am Meniskus verletzt. «Es tut ein bisschen weh, aber momentan geht's», sagte der 26-Jährige kurz nach dem Spiel am Mittwochabend und ergänzte: «Vom Gefühl her könnte der Meniskus ein bisschen beschädigt sein. Ich hatte schonmal eine ähnliche Verletzung. Aber ich muss morgen früh in die Röhre und dann werden wir mehr wissen.»

Orban hatte sich in der ersten Halbzeit der Zweitrundenpartie ohne Fremdeinwirkung verletzt und musste ausgewechselt werden. «In der Drehung hatte ich das Gewicht auf dem linken Standbein und dann habe ich ein Stechen gespürt», beschrieb der Verteidiger die Szene, die zu seiner Verletzung führte.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...