Lkw in Bad Düben ausgebrannt: Kriminalpolizei ermittelt

Bad Düben (dpa/sn) - Unbekannte haben in Bad Düben (Landkreis Nordsachsen) einen Lkw angezündet und dadurch rund 200 000 Euro Schaden verursacht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Fahrzeug am Sonntag auf dem Parkplatz eines Bekleidungsdiscounters abgestellt, als es auf bislang unbekannte Art und Weise angezündet wurde. Die Zugmaschine sei komplett ausgebrannt, zudem habe das Feuer auf den Sattelauflieger übergegriffen, der stark beschädigt wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.