Mann greift Nachbarn mit Machete an

Dresden (dpa/sn) - Ein Mann ist in Dresden mit einer Machete auf seinen Nachbarn losgegangen. Nach Angabe der Polizei vom Freitag versuchte der 35 Jahre alte Deutsche am Donnerstag zunächst die Wohnungstür des 32 Jahre alten Libyers anzuzünden und beschmierte diese mit Hakenkreuzen. Außerdem rief er den Angaben zufolge ausländerfeindliche Parolen und schlug mit einer Machete auf die Tür ein. Als die Polizei anrückte, wurden auch die Beamten mit dem Messer bedroht. Sie setzten Pfefferspray ein und konnten den Mann so überwältigen. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich im Krankenhaus.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen Bedrohung, versuchter Brandstiftung, Sachbeschädigung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    Distelblüte
    26.07.2019

    Wie das ist, wenn ein Angreifer eine Machete durch die beschädigte Wohnungstür schiebt und dabei rassistische Drohungen ausstößt, dann noch versucht, die Wohnungstür von außen anzuzünden - hier gibt es ein Video der Betroffenen: https://taz.de/Rassismus-in-Sachsen/!5613516/



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...