Mann greift Polizisten mit Pfefferspray an

Dresden (dpa/sn) - Ein 34 Jahre alter Mann hat am Mittwoch in Dresden laut Polizei zwei Beamte mit Pfefferspray leicht verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, überwältigten die beiden Polizisten - beide 30 Jahre alt - den Angreifer. Er befand sich am Donnerstag noch in Polizeigewahrsam.

Ausgangspunkt des Einsatzes war den Angaben zufolge eine Auseinandersetzung unter Asylsuchenden im Stadtteil Gorbitz. Dabei wurde ein 27-Jähriger durch Schläge und Tritte verletzt. Die Täter flüchteten, später sei aber eine Gruppe gestellt worden, auf die die Beschreibung zutraf, hieß es. Bei dieser Aktion erfolgte laut Polizei der Angriff des 34-Jährigen.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten den Angaben zufolge drei Pfeffersprays, zwei Messer sowie eine geringe Menge Haschisch.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.