Mann verursacht Nothalt einer S-Bahn und flüchtet

Berlin (dpa) - Ein junger Mann hat eine S-Bahn am Bahnhof Rummelsburg in Berlin zum Nothalt gezwungen und ist danach geflüchtet. Der 26-Jährige aus Sachsen habe sich am Mittwoch gegen 9.30 Uhr auf die Bahnsteigkante gesetzt, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Dadurch habe die einfahrende Bahn der Linie S3 schnell gebremst werden müssen. Nach einem Wortgefecht mit dem Lokführer sei der junge Mann zunächst geflüchtet, bevor er von Polizisten in der Nähe des Bahnhofs gestoppt werden konnte. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...