Mehrere Brände verursachen erhebliche Schäden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Radeberg/Weißkeißel/Dresden.

Mehrere Brände haben am Wochenende in Sachsen erhebliche Sachschäden verursacht. Am Samstag wurde die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in Radeberg gerufen. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Sonntag mitteilte, war in der Küche einer Wohnung im dritten Obergeschoss Feuer ausgebrochen. Die Ursache stehe noch nicht fest. Der 73 Jahre alte Bewohner sei unverletzt geblieben. Die Küche brannte jedoch aus. Auch eine darunterliegende Wohnung sei in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf 50.000 Euro.

Die gleiche Schadenssumme wird nach einem Scheunenbrand in Weißkeißel (Landkreis Görlitz) angenommen. Laut Polizei brannte hier in der Nacht zum Sonntag der Dachstuhl der Scheune aus bisher unbekannten Gründen komplett aus. Rund 50 Kameraden der Freiwilligen Wehren aus den umliegenden Orten hätten das Ausbreiten des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus und ein daneben stehendes Fahrzeug aber verhindern können, hieß es.

Nach einem Wohnungsbrand im Dresdner Stadtteil Laubegast wurde die 42 Jahre alte Bewohnerin am Samstag mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. In diesem Fall stehen weder die Ursache des Feuers noch der Schaden bisher fest. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren