Meißen wählt neuen Oberbürgermeister

Blick durch einen Torbogen auf die weiße Fassade und das rote Ziegeldach des Rathauses von Meißen.

Meißen (dpa) - In Meißen wird an diesem Sonntag der Oberbürgermeister gewählt. Fünf Kandidaten bewerben sich um den Posten des Chefs in der 28 500-Einwohner-Stadt. Amtsinhaber Olaf Raschke (parteilos, unterstützt von der CDU) tritt erneut an. Gute Chancen werden auch dem Theologen und einstigen DDR-Bürgerrechtler Frank Richter eingeräumt. Er war früher Direktor der Landeszentrale für politische Bildung und danach Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche Dresden.

Außerdem treten Martin Bahrmann (FDP), Joachim Michael Keiler (AfD) und Heiko Lorenz (Sächsische Volkspartei) zur Wahl an. Mit einem Ergebnis wird nach Angaben der Stadt ab 19.00 Uhr gerechnet.

0Kommentare Kommentar schreiben