Mord in Aue: Urteil am 10. April

Ein 27-Jähriger stirbt in Aue auf brutale Weise. Im Mordprozess sagen die drei Angeklagten widersprüchlich aus. Die Spuren vor Ort sollen Aufschluss darüber bringen, wer was getan hat. Inzwischen steht der Tag der Urteilsverkündung fest.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    5
    Blackadder
    11.02.2019

    Hier ist der Link im Tagesspiegel: https://amp.tagesspiegel.de/politik/zahlen-der-bundesregierung-mindestens-85-tote-durch-rechte-gewalt-seit-1990/23910356.html

  • 1
    4
    Blackadder
    11.02.2019

    Warum steht in diesem Artikel kein Wort darüber, dass das Motiv des Mordes aller Wahrscheinlichkeit nach Homophobie war und der Mord als rechte Gewalttat in die Statistik rechtsextremer Morde der Bundesregierung aufgenommen wurde, weil die drei Tatverdächtigen wegen einschlägiger rechter Gewalttaten vorbestraft waren. Warum muss ich all das im Tagesspiegel lesen? Und vorallem: wo ist der gesellschaftliche Aufschrei?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...