Nach illegaler Einreise: Behörde sucht Schleuser

Bahretal (dpa/sn) - Im Osterzgebirge sind laut Bundespolizei zehn illegal eingereiste Männer aufgegriffen worden. Wie die Behörde am Montag mitteilte, hatten Einwohner der Gemeinde Bahretal am Samstag über eine orientierungslose Gruppe von Menschen im Ortsteil Friedrichswalde-Ottendorf berichtet. Beamte der Bundespolizei stellten dort zehn Männer im Alter von 20 bis 34 Jahren fest. Ersten Erkenntnissen nach sind sie syrische Staatsangehörige, die laut Bundespolizei durch einen Schleuser in einem Kleintransporter nach Deutschland gebracht und in dem Gemeindegebiet ausgesetzt wurden.

Die zehn Männer haben den Angaben zufolge Asylanträge gestellt und wurden an die Ausländerbehörde übergeben. Die weiteren Ermittlungen richteten sich insbesondere gegen den möglichen Schleuser und dessen Hintermänner, so die Bundespolizei. Die Behörde bat um Zeugenhinweise.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...