Nach starken Schneefällen: Schulen vor Ort entscheiden über Unterrichtsausfall

Sachsens Kultusminsterium überlässt angesichts der starken Schneefälle im Freistaat den Schulen vor Ort die Entscheidung, ob am Donnerstag Unterricht stattfindet oder nicht. Das hat das Ministerium am Mittwoch mitgeteilt. Sollte es zu Einschränkungen des Schulbetriebes kommen, sei eine Betreuung der Kinder zu gewährleisten, hieß es weiter. Betroffene sollten zudem Hinweise von Landkreisverwaltungen, die die Schülerbeförderung betreffen, beachten.

Wenn zu befürchten sei, dass Schüler nicht sicher zur Schule gelangen können, rechtfertige das auch das Fernbleiben vom Unterricht. Rat des Minsiteriums: In jedem Fall sollten Eltern den Kontakt zur Schule herstellen.

Das Landesamt für Schule und Bildung empfahl Schulleitern im Erzgebirgskreis am Nachmittag, die Schulen am Donnerstag nicht zu öffnen. Eine Betreuung der Schülerinnen und Schülern sei durch die Schule aber sicherzustellen. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 3.1 Sterne bei 7 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...