Nach Streit unter Betrunkenen ganzes Waffenarsenal entdeckt

Königswartha (dpa/sn) - Nach einem Streit unter Betrunkenen hat die Polizei in einer Wohnung in Königswartha (Kreis Bautzen) ein ganzes Waffenarsenal entdeckt. Die Beamten waren am späten Donnerstagabend von einem 25-Jährigen und einer 43-Jährigen gerufen worden. Die beiden waren Gäste eines 52 Jahre alten Mannes. Die drei seien in Streit geraten, teilte die Polizei mit. Der 52-Jährige habe eine Waffe hervorgeholt. Seine Gäste fühlten sich bedroht und wählten den Notruf.

Die Polizei fand in der Wohnung schließlich 16 Handfeuer- und Langwaffen sowie ein Bolzenschussgerät und einen Teleskopschlagstock. Eine Erlaubnis zum Besitz der Waffen hatte der 52-Jährige nicht. Alkoholtests ergaben bei ihm 3,42 und bei seinen Besuchern 1,84 und 0,88 Promille. Gegen den Wohnungsmieter wurde Anzeige wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz gestellt. Alle drei Beteiligten müssen sich zudem wegen der Nichteinhaltung der Corona-Schutzverordnung verantworten.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.