OB verurteilt Brandanschläge auf Leipzigs Baustellen

Leipzig (dpa/sn) - Leipzigs Stadtchef Burkhard Jung (SPD) hat Brandanschläge auf Leipzigs Baustellen verurteilt. «Hier sind Extremisten am Werk», teilte er am Dienstag mit. Er habe kein Verständnis für die Taten von «Menschen, die sich vom Eigentumsbegriff schon längst verabschiedet haben», so Jung. Brandanschläge seien Verbrechen, die auch Menschenleben gefährdeten.

In Leipzig hatte es in den vergangenen Tagen wiederholt auf Baustellen gebrannt. In der Nacht zum 3. Oktober standen drei Kräne in Flammen. In der Nacht zum vergangenen Freitag brannten zwei Bagger, am Sonntagabend ein weiterer Bagger.

Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen unmittelbar nach den Bränden, sagte Sprecher Tom Bernhardt am Dienstag. Ein politischer Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werden, es werde in alle Richtungen ermittelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    3
    Interessierte
    16.10.2019

    Stimmt , die halten große Reden und können nichts machen , vielleicht sollte man eher mal ´drüber nachdenken , warum das so ist ....

  • 3
    6
    1371270
    16.10.2019

    "OB verurteilt" und weiter? Wahrscheinlich nichts.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...