Oehme: Leerstehende Asyleinrichtungen für Obdachlose öffnen

Berlin (dpa/sn) - Der sächsische AfD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Oehme hat den Bund und die Länder aufgefordert, leerstehende Flüchtlingsunterkünfte noch vor dem Wintereinbruch für Obdachlose zu öffnen. Inzwischen blieben Aufnahmeeinrichtungen ungenutzt, sagte der Politiker am Mittwoch: «Warum sollten sie nicht den Menschen dienen, die hungern und frieren». Es sei ein Armutszeugnis für Deutschland, dass so viele Menschen ein unmenschliches Dasein fristen müssten. «Die Schere zwischen Arm und Reich wird durch das Missmanagement in Berlin immer größer», so Oehme.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...