Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Olympia-Dritte Herzog holt EM-Titel im Kanuslalom

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nach der verpassten Olympia-Quali gibt es Tränen, nun ist der EM-Titel ein kleines Trostpflaster für Andrea Herzog. In Abwesenheit der Paris-Starter überzeugt nur noch Annkatrin Plochmann.

Tacen/Slowenien.

Andrea Herzog hat bei den Kanuslalom-Europameisterschaften im slowenischen Tacen den Titel im Einer-Canadier gewonnen. Die 24-Jährige aus Leipzig setzte sich am Sonntag mit einem fehlerfreien Lauf und 3,80 Sekunden Vorsprung gegen die Tschechin Gabriele Satkova durch. Dritte wurde die Französin Marjorie Delassus. "Aufgrund des hohen Wassers war es wirklich nicht einfach hier", sagte Herzog.

Die Weltmeisterin von 2019 und 2022 hatte zuletzt auf ihrer Heimstrecke in Markkleeberg den internen Olympia-Ausscheid für Paris gegen die Augsburgerin Elena Lilik hauchdünn verloren. Nun ist ihr erster EM-Titel bei den Frauen ein kleiner Trost.

Mit der Mannschaft wurde Herzog zum Abschluss der Titelkämpfe gemeinsam mit ihren Leipziger Vereinskolleginnen Nele Bayn und Kimberley Rappe beim Sieg von Tschechien Fünfte. Bei den Männern wurden Franz Anton, Lennart Tuchscherer und Timo Trummer Sechste. Es gewann Slowenien.

Im Einzel verpasste der Leipziger Tuchscherer in Abwesenheit der deutschen Olympia-Starter das Finale der besten Zwölf um 52 Hundertstelsekunden nur knapp. Auch Ex-Weltmeister Anton aus Leipzig verlor im schwierig zu fahrenden Naturkanal wertvolle Sekunden und musste sich mit Platz 16 trösten.

Die Titelkämpfe im Wildwasserkanal von Tacen am Fluss Sava mussten wegen der starken Regenfälle kurzfristig verschoben werden, da der Wasserpegel extrem angestiegen war. So starteten die Wettkämpfe einen Tag früher und pausierten am Freitag. Bei den Kajak-Rennen am Samstag schaffte es nur Annkatrin Plochmann ins Finale. Die Starterin von der SGV Nürnberg-Fürth wurde Zehnte. (dpa)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren