Parlamentarierinnen wollen Rüge von Kupfer wegen Sexismus

Dresden (dpa/sn) - Parlamentarierinnen von SPD, Grünen und Linken fordern eine Rüge des CDU-Fraktionsvorsitzenden Frank Kupfer wegen einer als sexistisch kritisierten Aussage im sächsischen Landtag. Ein Brief mit der Forderung wurde an Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) übermittelt, teilten die Linken und Grünen am Freitag mit. Anlass ist die Aussage Kupfers vom 16. August. Er sagte damals laut dem Landtagsprotokoll «Frau Kollegin Meiwald, hübsches Kleid! Das war aber auch das einzig Positive an Ihrer Rede - leider.» Zuvor hatte Uta-Verena Meiwald, die haushaltspolitische Sprecherin der Linken ist, eine Rede zum Doppelhaushalt 2019/2020 gehalten.

Die Äußerung sei eine «unangemessene, bewusst sexistische, mit gegenseitiger Achtung und Respekt der Abgeordneten des Landtags nicht zu vereinbarende Herabsetzung», heißt es in dem Brief. Laut dem Pressesprecher der Linken-Fraktion haben 19 Parlamentarierinnen den Brief unterzeichnet, darunter sind alle weiblichen Abgeordneten bei den Grünen, fast alle von den Linken sowie zwei weibliche Abgeordnete von der SPD.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...