Parteitag der Sachsen-AfD in Dresden: Die Stunde der Radikalen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Moderatere Kräfte in der AfD hatten gehofft, dass ihre Kandidaten beim Listenparteitag in Dresden erfolgreich sein könnten. Doch es kam anders.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

1313 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    4
    Malleo
    10.02.2021

    chw, tbau
    Deshalb kommt ja bald der Erlöser Laschet:
    Merkel auf Rheinisch, heißt. Ein Mann ohne Visionskraft und programmatisch irgendwo im nirgendwo verankert.
    Fühlen Sie sich besser?
    Der WU gehören Leute an, deren kognitive Intelligenz sicher das Netzspeicher -und Kobold- Denken meilenweit übersteigt.
    Aber wer von Zukunft nichts weiß, ruht in sich!

  • 3
    10
    Jemand
    10.02.2021

    tbaukhage, für mich ist die AfD das größere Übel. (Die Linke ist mittlerweile auch ein Übel - aber nur das kleinere - , weil sie viel zu religionsunkritisch geworden sind - vor allem bezüglich des Islams).

  • 6
    7
    tbaukhage
    09.02.2021

    @Jemand: Was wäre denn Deiner Meinung nach für unser Land das größere Übel als rechtsradikal zu wählen?

  • 7
    7
    ChWtr
    09.02.2021

    Wichtigster Grund:

    eindeutig verkappte Ansichten sind jetzt über die Plattform der sogenannten "Alternativlosen" möglich, dazu politisch legitimiert und werden offen zur Schau gestellt. Man wird nicht Müde, den verfehlten Mitte-Linkskurs der Union zu kritisieren, ohne selbst ein tragfähiges Konzept resp. umfassende Vorschläge der aktuell anstehenden gesell. Herausforderungen anzubieten.

    Davon keine Spur - Null, Nada, Zero, Nothing - plumpe Opposition kann jeder.

    Schwarz/Grün ist das neue Schreckgespenst.

    Das, was sie schon immer waren, kriecht jetzt ans Tageslicht mit einer bewussten Entscheidung für den rechtsradikalen Kurs.
    Lächerlich der immer wiederkehrende Hinweis auf die Werteunion - die Sympathisanten, Wähler und Mitglieder dieser Partei sind längst entlarvt.

  • 6
    8
    Jemand
    09.02.2021

    tbaukhage : " Gibt es einen anderen Grund, einer Partei sein Kreuz auf dem Wahlzettel zu geben, als den, mit deren Erscheinungsbild und deren Zielen konform zu gehen?"

    Manchmal wählt man nur das kleiner Übel...

  • 11
    11
    tbaukhage
    08.02.2021

    @Malleo: Gibt es einen anderen Grund, einer Partei sein Kreuz auf dem Wahlzettel zu geben, als den, mit deren Erscheinungsbild und deren Zielen konform zu gehen?

  • 10
    8
    Malleo
    08.02.2021

    Das kann man natürlich so sehen, gestützt vom VS aber eine Behauptung, die noch immer Arroganz zum Ausdruck bringt.
    Der Widerstand einer recht auskömmlichen Zahl von Menschen- verunglimpft mit Angstbürgern- mit ihren konträren Standpunkten zur Regierungs- und hier besonders die der Flüchtlingspolitik-fand eine Stimme beim Neuankömmling auf der politischen Bühne, den man zunächst negierte, klein redete, belächelte und die Anhänger letztlich mit Totschlagargumenten wie Rassisten, ewig Gestrige, Radikale und auch Nazis beschimpfte.
    Die Wahlen, deren Ergebnisse die ewig Sieggewohnten in Schockstarre versetzten, werden die „richtigen“ Demokraten auch 2021 unruhig auf die Hochrechnungen blicken lassen.
    Man behilft sich noch immer mit Koalitionen, die sich durch ein Minimum an Schnittmengen in Sach- und politischen Grundsatzfragen auszeichnen und nur ein Ziel verfolgen- Ausschluss der AfD von politischer Mitverantwortung. (Thüringen, Sachsen)

  • 15
    16
    tbaukhage
    07.02.2021

    @Malleo: An welcher Stelle habe ich das Wort "Nazi" benutzt???
    Im Folgenden werde ich aber nicht müde, mich zu wiedeholen: Die AfD ist offen rechtsradikal, was deren aktueller Parteitag gerade wieder unter Beweis gestellt hat. Wer das leugnet, hat entweder selbst solche Einstellungen oder sieht diese als “geringeres Übel” an. Was in meinen Augen auf das Gleiche hinausläuft.

  • 12
    14
    makema3
    07.02.2021

    @Malleo
    ...konnte lieder nur einen grünen Daumen geben, minimal zehn währen angebracht.

  • 25
    17
    Malleo
    07.02.2021

    tbau
    Können Sie sich vorstellen, dass Menschen nicht im links- liberalen Zeitenstrom mit schwimmen wollen? Und jene Nichtschwimmer waren oder sind Nazis?
    Wenn Protest Nazismus ist, bin ich dann auch Nazi?
    Viele Alt- und Neurechte wählen AfD aber nicht alle AfD Wähler sind Nazis.
    Stimmen Sie mir zu, wenn ich behaupte, dass die meisten Terroristen Muslime sind aber nicht alle Muslime Terroristen?
    An all jene, die den Nazi Begriff immer wieder im Munde führen- und das gern im Zusammenhang mit der AfD, verweise ich auf eine Artikel von R. Köppel in der Weltwoche. "Nazis- gibt es sie noch"?
    Kernaussage: Wer heute Nazi sagt, hat deutsche Geschichte nicht verstanden. Oder es geht ihm darum, einer sachlichen Diskussion auszuweichen, eben Argumentationsfaulheit!

  • 17
    20
    tbaukhage
    07.02.2021

    @Dorpat: Zu welcher anderen Partei möchtest Du denn gern ablenken?
    Hier geht's um die AfD, deren zunehmend rechtsextremistischer Ausrichtung, dem Erstarken rechtsradikaler Kräfte im inneren Führungskreis und denen, die Wegbereiter einer solchen Entwicklung sein werden, also deren Wählern!
    Also bleib' einfach bei der Sache!!!

  • 19
    23
    tbaukhage
    06.02.2021

    Untersteicht nur auf Neue die Richtigkeit der Bertelsmann-Studie. Und wohl auch das Interesse des Verfassungsschutzes an einer Beobachtung dieser Truppe!

  • 18
    23
    Dorpat
    06.02.2021

    Herr Kollenberg, wie moderat muss denn bei ihnen jemand sein um nicht als radikal beschrieben zu werden.

    Würde mir wünschen, dass Sie bei anderen Parteien auch so genau hinsehen würden. Haben Sie das Rückgrat dazu?