Poggenburg will ohne ADPM in Leipzig demonstrieren

Leipzig (dpa/sn) - Der ADPM-Gründer André Poggenburg will auf eigene Faust in Leipzig demonstrieren. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, hat er für Mittwochabend im linksalternativ geprägten Stadtteil Connewitz eine Versammlung mit 100 Teilnehmern angezeigt. Ursprünglich wollte Poggenburg mit dem Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland (ADPM) demonstrieren. Inzwischen hat er aber seinen Rückzug aus der Partei angekündigt. Nun tritt Poggenburg laut Stadt als «natürliche Person» an.

Die Versammlungsbehörde hat den Ort seiner Kundgebung allerdings verlegt. Statt vor dem Abgeordnetenbüro LinXXnet solle sie an einer Straßenkreuzung rund einen Kilometer entfernt stattfinden. Zudem sind zwei Gegenveranstaltungen «Alle gemeinsam gegen den Faschismus» und «Herz statt Hetze, Nächstenliebe statt Nazis» mit zusammen 550 Teilnehmern angekündigt worden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...