Warnung vor falschen Polizisten: Zahlreiche betrügerische Anrufe in der Region

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mehr als 20 derartige Telefonate im Raum Chemnitz und Zwickau sind seit Dienstag gemeldet worden. In einem Fall übergab eine Seniorin mehrere Tausend Euro an die Betrüger.

Chemnitz/Zwickau.

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor Telefonbetrügern, die sich als falsche Polizisten ausgeben, um so an Bankdaten oder Bargeld von vornehmlich Senioren zu gelangen. Insgesamt 18 Anrufe wurden zwischen Mittwochvormittag und -nachmittag bei der Polizeidirektion Zwickau gemeldet. Die PD Chemnitz berichtet von sieben bekannten Anrufen seit Dienstag. Bislang ist ein Fall bekannt, in dem die Betrüger erfolg hatten: Eine Seniorin übergab in Chemnitz einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Am Dienstag hatte die 80-Jährige einen Anruf von einem vermeintlichen Polizisten erhalten. Dieser gab vor, dass vom Konto der Seniorin Geld abgehoben worden sei. Im Laufe des Gesprächs wurde die Frau aufgefordert Geld von ihrem Konto abzuheben und zu einem Treffpunkt an der Theaterstraße zu bringen. Die 80-Jährige übergab das Bargeld. Als sie später misstrauisch wurde, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

In sechs weiteren Fällen haben sich Bürger bei der Polizei gemeldet, die Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten erhalten hatten. In den Telefonaten wurde vorgetäuscht, dass die Konten der Angerufenen gehackt worden seien. Eine zweite Masche bestand darin, den Angerufenen mitzuteilen, dass bei Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet persönliche Daten von ihnen aufgetaucht seien. Schaden entstand in keinem Fall.

Die Kriminalpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei weist darauf hin, dass sich Polizeibeamte nie nach Konto- oder Zugangsdaten sowie Wertgegenständen oder gar Vermögen der Bürger am Telefon erkundigen. Derartige Telefonate sollten umgehend beendet und die Polizei verständigt werden. (sane)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.