Polizei warnt vor Love-Scimming: Frauen um Geld betrogen

Pulsnitz/Radeberg (dpa/sn) - Die Polizei in Ostsachsen geht nach zwei durch «Love-Scimming» geschädigten Frauen in Pulsnitz und Radeberg (Landkreis Bautzen) von weiteren Betrugsfällen mit dieser Masche aus. Sie warnte am Freitag vor zu viel Gutgläubigkeit und Vertrauen, wenn Kontakte im Internet oder in sozialen Netzwerken geknüpft werden. Die beiden alleinstehenden 65 und 58 Jahre alten Frauen wurden von Liebesbetrügern um ihr Erspartes erleichtert. Sie überwiesen den vermeintlich an ihn interessierten Männern seit Dezember 2017 insgesamt rund 90 000 Euro. «Der Schwindel flog nun auf, doch das Geld ist unwiederbringlich weg.»

Die Frauen glaubten sich auf der Suche nach Liebe in Datingportalen am Ziel. Sie wurden nach Angaben der Polizei «mit Liebesversprechen und herzerweichenden Geschichten geködert» wie etwa der Rettung vor dem Gefängnis, einem schwerkranken Kind oder einem Unfall. Als die Frauen merkten, dass es um Geld statt Gefühle ging, war es zu spät. «Alle Träume zerplatzten wie Seifenblasen.»

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...