Protest gegen Höcke - Ministerin: Für Demokratie einstehen

Thüringens AfD-Chef Björn Höcke wirbt im sächsischen Grimma für einen Landtagskandidaten der Partei. Ein breites Bündnis protestiert mit einem Fest der Demokratie gegen den Auftritt. Vorher sorgt ein Anschlag auf das Rathaus für Ärger.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

17Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    ralf66
    12.08.2019

    @Maresch, wenn die heutigen besser für morgen, für die Zukunft sind, dann gute Nacht.

  • 3
    10
    Maresch
    12.08.2019

    Die Gestrigen waren schon immer die Verlierer von morgen!

  • 15
    1
    franzudo2013
    10.08.2019

    Die "Aktivisten" disqualifizieren sich selbst. Wer so ein historisches und grossartiges Gebäude wie das Grimmaer Rathaus beschmiert, ist nicht ganz dicht. Der hat keine Argumente sondern eine Diagnose.

  • 10
    5
    Lesemuffel
    10.08.2019

    Na, da ist ja der Geist aus der Flasche. Indymedia hat seine Aktivisten in Position gebracht, "Farb - und Kotabschläge" gegen das Tagungshaus. Mal sehen, was diese andere Alternative für Deutschland noch bis 1.9.19 für weitere Aktivitäten entwickelt. Der Staatsschutz ermittelt? Die Täter dürften doch nicht mehr unbekannt sein. Dumm ist auch, daß die niemand zurückpfeift, die machen doch unbeabsichtigt die beste Reklame für die "Katastrophe für Deutschland" (Distelblüte) Hat Herr Krumbiegel diesen Schmutz eigentlich verurteilt?

  • 4
    13
    gelöschter Nutzer
    10.08.2019

    @frank: Nichtsdestotrotz viel weniger als Männer.

  • 12
    3
    frankjac
    10.08.2019

    Blackadder, was ist an meiner Aussage falsch? Ich schrieb: "Übrigens wählen nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen diese Partei." Von Prozentualen Anteilen schrieb ich nichts! Man muss einfach nur lesen was da steht.

  • 5
    14
    gelöschter Nutzer
    10.08.2019

    @frank: Falsch. Die AfD wird doppelt so oft von Männern als von Frauen gewählt. Bei der BTW war es so:

    "Bundesweit wählten 16 Prozent der Männer und 9 Prozent der Frauen die AfD."

    https://www.merkur.de/politik/wer-hat-afd-gewaehlt-fast-13-prozent-bei-bundestagswahl-2017-zr-8715057.html

  • 14
    4
    gelöschter Nutzer
    10.08.2019

    Das scheinen viele nicht zu begreifen, Demokratie nur für die die mir passen ist keine Demokratie mehr.

  • 16
    5
    frankjac
    09.08.2019

    Proteste hin oder her, die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei und ist bisher zweitstärkste Kraft in Sachsen. Ob einem Höcke paßt oder nicht, er ist AfD Chef in Thüringen und an diesen Tatsachen kommt man eben nicht vorbei. Da kann man protestieren, mit Unrat werfen oder Büros beschmieren wie man will. Übrigens wählen nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen diese Partei.

  • 16
    9
    gelöschter Nutzer
    09.08.2019

    DTR Wie kommen sie darauf das die "AfD von Männern für Männer" gemacht ist?

  • 8
    16
    DTRFC2005
    09.08.2019

    @Distelblüte: Man nennt das auch den sogenannten Freudschen Versprecher. v wollte unbewusst darauf aufmerksam machen, das die AFD von Männern für Männer gemacht ist.

  • 8
    20
    Distelblüte
    09.08.2019

    @ralf: Ich hätte vermutlich nichts gesagt, würden sich die Deutschesten der Deutschen nicht so sehr für das Deutschsein ins Zeug legen.
    Eine korrekte Deklination sollte schon drin sein, wenn man viel Wert auf Kultur legt.

  • 17
    9
    ralf66
    09.08.2019

    @Distelblüte, heute wieder mal Deutschkurs statt brauchbare sachliche Kommentare.

  • 9
    15
    Zeitungss
    09.08.2019

    Ob nun DER AfD oder DIE AfD, beides nicht wirklich brauchbar. Bei der Verwendung als Protestpartei, mehr ist sie ja nicht, spielt das allerdings wirklich keine Rolle.

  • 7
    21
    Distelblüte
    09.08.2019

    @th: Wenn schon, dann heißt es für DIE AfD, nicht für der AfD.
    Die Partei ist zwar überwiegend männlich, aber das Substantiv halt nicht.

  • 8
    20
    Freigeist14
    09.08.2019

    Haben Sie durchgezählt , thombo01 @ ?

  • 13
    10
    gelöschter Nutzer
    08.08.2019

    Aber auch Hunderte FÜR der AFD!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...