RB Leipzig will neuen Sportdirektor bis 1. Juli präsentieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bremen (dpa) - RB Leipzig will idealerweise innerhalb der kommenden zwei Monate einen Nachfolger für den wohl zu Eintracht Frankfurt wechselnden Sportdirektor Markus Krösche präsentieren. «Wir haben einen klaren Plan und den verfolgen wir jetzt und wir hoffen, dass wir dann auch zum 1.7. respektive zum Neustart der Saison auch den Sportdirektor-Posten wieder besetzt haben», sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff am Freitag vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SV Werder Bremen dem TV-Sender Sky.

Nach Aussage von Mintzlaff gibt bereits einen konkreten Wunschnachfolger für Krösche. «Ja, wir haben auch jemanden im Visier», sagte der Club-Chef, nannte aber keinen Namen. Krösche war 2019 vom SC Paderborn nach Leipzig gekommen. In der vergangenen Woche hatten der 40-Jährige und der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga den bis 2022 datierten Vertrag zum Saisonende aufgelöst.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.