Roth warnt vor Verharmlosung der Übergriffe in Chemnitz

Berlin (dpa) - Die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat sich gegen eine Verharmlosung der rechtsextremen Übergriffe in Chemnitz gewandt. «Auf den Straßen von Chemnitz äußern nicht besorgte Bürger ihre Ängste, sondern es werden Menschen gejagt», sagte Roth der Deutschen Presse-Agentur. Es handelten «keine Chaoten», sondern «organisierte Rechtsextremisten». Wer das relativiere, verharmlose offenen Hass und Rassismus. «Wer den Hitlergruß zeigt, wer pogromartig gegen alles hetzt, was nicht dem eigenen völkischen Rassenwahn entspricht, ist nicht Opfer, sondern Täter», betonte Roth. Die Gesellschaft müsse Gesicht zeigen gegen Rassisten.

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) hatte gesagt, zu Demonstration seien Chaoten und Hooligans aus anderen Bundesländern angereist. Roths Kritik richtete sich aber auch gegen FDP-Vize Wolfgang Kubicki, der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrer Flüchtlingspolitik eine Mitschuld am Zustandekommen der Übergriffe gegeben hatte, und an den Berliner FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja. Dieser hatte auf Twitter geschrieben: «Antifaschisten sind auch Faschisten.» Dazu erklärte er, Widerstand gegen Rechts müsse «entschieden liberal» sein, nicht halbherzig oder radikal.

Bewertung des Artikels: Ø 1.5 Sterne bei 2 Bewertungen
3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    0
    ralf66
    01.09.2018

    Die Grünen sind die ersten, die sich maßlos aufregen, wenn aus der links-grünen Szene, wie in Hamburg zum G8-Gipfel oder Ihre Goldstückchen in Verbrechen verwickelt sind, und das dann von den Rechten kritisiert wird. Ja Frau Roth, was ist denn nun mit Chemnitz, instrumentalisieren sie da nicht auch für Ihre Zwecke!

  • 8
    0
    Einspruch
    30.08.2018

    Das ist grad die Richtige.

  • 9
    2
    aussaugerges
    30.08.2018

    Die naive Multikulti.!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...