Sachsen ehrt Ehrenamtliche

Dresden (dpa/sn) - Ehrenamtlich engagierte Menschen werden bei einer Feierstunde heute im Landtag geehrt. Auf Einladung von Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) und Landtagspräsident Matthias Rößler sollen 60 Frauen und Männer ausgezeichnet werden, «die sich in hervorzuhebender Weise im sozialen und karitativen Bereich verdient gemacht haben», wie das Sozialministerium mitteilte. Die Ehrenamtler kommen aus allen Teilen Sachsens und ihre Tätigkeit ist vielfältig. So engagieren sie sich etwa bei der Luftrettung oder Kletterkursen, betreuen Storchennester oder Arnikawiesen und engagieren sich für die Plauener Unterwelt.

Vorgeschlagen wurden sie von Landkreisen, Wohlfahrtsverbänden oder Kirchen. Nach Angaben des Ministeriums sind 40 Prozent der Sachsen über 14 Jahre ehrenamtlich engagiert.

Der Internationale Tag des Ehrenamtes wird an diesem Montag begangen. Dann wird erneut eine Sächsin geehrt: Antje Möbius aus Chemnitz erhält im Schloss Bellevue vom Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande. Als Gründungsmitglied und langjährige Vorsitzende des Sozialverbandes VdK Sachsen habe sich die Ärztin um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung verdient gemacht, heißt es vom Bundespräsidialamt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...