Sachsen hat für 2020 kein Geld für neue kommunale Straßen

326 Anträge aus den Kommunen blieben schon dieses Jahr liegen. Für das nächste Jahr ist kein Geld mehr da. Die Landräte fordern einen Nachschlag.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    21.07.2019

    Da wird wohl diese ordentliche Dresdner nicht mehr aufgerissen ?

  • 1
    1
    franzudo2013
    19.07.2019

    Das Geld wurde vermutlich ausgegeben, um den Menschen zu erklären, wie Demokratie funktioniert. Durch das Kürzen von Wahllisten?

  • 0
    4
    christophdoerffel
    19.07.2019

    Also ich finde eine Baupause ok. Schön wäre es, wenn sie dazu genutzt würde, um über neue Verkehrkonzepte nachzudenken und die Belange des Rad- und Fußverkehrs stärker zu berücksichtigen.

  • 5
    1
    ralf66
    19.07.2019

    Das man das überhaupt noch hier herschreibt finde ich schon einen Witz, aber: Wir schaffen das!!!

  • 8
    2
    Lesemuffel
    19.07.2019

    Kaum zu fassen, was im sogenannten reichen Deutschland so möglich ist, besser unmöglich ist. Ein Jahr lang kein Geld in Sachsen für kommunalen Straßenbau. Erst wurde Lasuv gegründet, um Zersplitterung zu vermeiden, nun sollen es dezentrale Regionaldirektionen richten. Wenn kein Geld da ist, braucht man beide nicht. Ziehen die sächs. Straßenbaufirmen in andere BL oder ins Ausland, um Arbeit für die Beschäftigten zu sichern, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...