Sachsen: Rege Beteiligung am Jahr der Industriekultur

Dresden (dpa/sn) - Sachsen will seine reiche Industriegeschichte bekannter machen. Kunst- und Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) rief am Samstag zu reger Teilnahme im «Jahr der Industriekultur» auf. «Wir wollen 2020 neben der 4. Sächsischen Landesausstellung, die an sieben Standorten in Südwestsachsen zu erleben sein wird, mit dem gleichzeitigen Jahr der Industriekultur alle Museen, Vereine und Initiativen einbeziehen und präsentieren.» Das Jahr biete eine hervorragende Gelegenheit, das Erbe auf diesem Gebiet und dessen Einfluss auf Gegenwart und Zukunft des Landes ins Blickfeld zu rücken.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...