Sachsen und Chile: Engere Zusammenarbeit beim Umweltschutz

Dresden (dpa/sn) - Sachsen und Chile wollen beim Thema Umweltschutz künftig enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Erklärung hätten Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) und seine chilenische Amtskollegin Carolina Schmidt am Rande des Petersberger Klimadialogs in Berlin unterzeichnet, teilte das Ministerium in Dresden am Montag mit. Unter anderem sei eine Kooperation bei Themen wie Sanierung von Altlasten und belasteter Böden, Recycling oder Umweltstandards für Wasserqualität geplant.

«Unsere chilenischen Partner sind sehr an Technologien und Kooperationen im Bereich der Landwirtschaft und des Umweltschutzes interessiert», erklärte Thomas Schmidt. Sowohl für Unternehmen als auch für Wissenschaftler gebe es zahlreiche Möglichkeiten für eine enge Zusammenarbeit.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...