«Sachsensofa» bringt politische Debatte in die Dörfer

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Jemand
    08.01.2019

    Hat die kath. Kirche mit ihrem Mitgliederschwund und dem immer noch nicht aufgearbeiteten Missbrauchsskandal eigentlich nicht genug zu tun?
    Die Kath. Kirche kann ja gern ihr genehme Partein im Wahlkampf unterstützten, wieso sie dazu aber öffentliche Gelder bekommt, ist mir absolut schleierhaft und mit Demokratie überhaupt nicht verreinbar. Und wieder greift der Spruch: "Der gemeine Mann hält Religion für wichtig, der Gelehrte für falsch und der Politiker für nützlich."

  • 3
    0
    gelöschter Nutzer
    08.01.2019

    Die katholische Kirche will den Sachsen beibrigen, wie Demokratie geht. Ihr Vorhaben ist durchsichtig und eindeutig - sie möchte mithelfen, dass CDU und SPD nach dem 1.September weiter regieren.

    Es ist als kein Versehen, sondern vorsätzliche Planung, wenn die Oppositionsparteien Linke, Grüne und AfD auf dem 'Sachsensofa' weitgehend nicht vorgesehen sind.

    Die katholische Kirche hat also konkrete Vorstellungen, wie Demokratie in Sachsen funktionieren sollte. Am besten ohne Opposition und ohne Diskussion über die Politik der Regierenden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...