Schülerzahl soll in sieben Jahren um zehn Prozent wachsen

Kamenz (dpa/sn) - In den kommenden sieben Jahren soll die Schülerzahl an den allgemeinbildenden Schulen in Sachsen deutlich steigen. Voraussichtlich bis zum Schuljahr 2026/27 werden im Vergleich zum Schuljahr 2019/20 zwischen neun und zehn Prozent mehr Schülerinnen und Schüler erwartet, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Kamenz mitteilte. Anschließend wird bis 2035/36 wieder mit einem Rückgang der Schülerzahlen gerechnet. Der größte Zuwachs wird für die Stadt Leipzig mit bis zu 30 Prozent im Vergleich zum Schuljahr 2019/20 prognostiziert. Der größte Rückgang wird für den Erzgebirgskreis mit etwa 20 Prozent bis 2035/36 erwartet.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.