Schulbus-Unfall: Fünf Verletzte, darunter drei Kinder

Adorf (dpa/sn) - Ein Auto ist am Donnerstagmorgen mit einem Schulbus auf der Bundesstraße 283 in Adorf (Vogtlandkreis) zusammengestoßen. Dabei wurden fünf Menschen verletzt, darunter drei Kinder, wie ein Polizeisprecher sagte. Demnach verlor der 30-jährige Autofahrer in einer S-Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er sei nach links von der Fahrbahn abgekommen, sein Auto habe sich an der Leitplanke gedreht. Daraufhin stieß das Auto mit dem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen, der im Schulbusverkehr eingesetzt war.

Alle Insassen des Schulbusses, der 54 Jahre alte Fahrer sowie drei Kinder, kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie alt die Kinder waren, konnte ein Polizeisprecher zunächst nicht sagen. Auch der 30 Jahre alte Autofahrer wurde mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 21 000 Euro.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...