Schwan verursacht kurze Vollsperrung der A4

Burkau (dpa/sn) - Ein übermütiger Schwan hat in Ostsachsen eine kurze Vollsperrung der Autobahn 4 verursacht. Der Vogel stolzierte am Sonntag bei Burkau über die Fahrbahn. Polizei und Feuerwehr versuchten, ihn einzufangen. Immer wieder sei er aber auf die Autobahn gelaufen, teilte die Polizei am Montag mit. Schließlich entschlossen sich die Einsatzkräfte, die Fahrbahn Richtung Dresden voll zu sperren. Feuerwehrkameraden brachten das Tier schließlich zu einem nahe gelegenen Teich in Sicherheit.

Es war nicht der erste Schwan-Einsatz an dieser Stelle für die Rettungskräfte. Im Herbst 2017 hatte sich ein Jungtier ausgerechnet die Überholspur der Autobahn für eine Notlandung ausgesucht. Auch er konnte gerettet werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...