A 4-Abfahrt am Kreuz Chemnitz wieder frei: Schwertransporte rollen wieder

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fast zwei Wochen lang kann es wegen der Transporte zu Einschränkungen an Autobahnabfahrten und auf Bundesstraßen in der Region kommen.

Chemnitz/Marienberg/Freiberg.

Update vom Dienstag: Die von Schwertransportern am Montag über Stunden blockierte Autobahn-Anschlussstelle Chemnitz-Mitte ist seit der Nacht wieder frei. Die drei mit Windradflügeln beladene Schwerlaster konnten am späten Montagabend weiterfahren, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Chemnitz am Dienstag auf Anfrage sagte. Der Transport habe sich ab 22 Uhr in Bewegung setzen können, nachdem die Leitplanken abmontiert waren. Die Lastwagen mit den bis um die 90 Meter langen Flügeln für die Erweiterung des Windparks Saidenberg waren am frühen Morgen wegen des zu geringen Kurvenradius der Abfahrt von der A4 Dresden-Erfurt gestrandet. Noch bis Ende Juli kann es nach Angaben der Polizei im Zuge weiterer Transporte zu Verkehrseinschränkungen in Chemnitz und dem Raum Marienberg kommen, vor allem auf den Bundesstraßen 101 und 174.

Originalmeldung: Bis zum kommenden Freitag wird es auf mehreren Straßen in Südwestsachsen zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen. Hintergrund sind Schwerlasttransporte für den Ausbau des Windparkes Saidenberg bei Voigtsdorf in Mittelsachsen. Die großen Teile für die drei neuen Windkraftanlagen sollen sowohl in der Nacht als auch am Tag transportiert werden, wie die Polizei Chemnitz jetzt mitteilte. Die selbstfahrenden Arbeitsmaschinen kommen nur im Schritttempo voran.

Die Übernahme der Flügel soll an den Autobahn-Anschlussstellen Chemnitz-Mitte und Chemnitz-Glösa stattfinden. Von da aus rollen die Transporte über die B 101 und die B 174 in Richtung Marienberg und dann zum Windpark. Laut Polizei sei dabei besonders auf den Bundesstraßen mit erheblichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Derzeit blockieren gleich drei Transporte mit jeweils 90 Meter langen Flügeln die Anschlussstelle Chemnitz-Mitte an der A 4 in Richtung Erfurt. Die Transporte kommen dort nicht um die enge Kurve, weshalb ein kurzfristiger Umbau notwendig ist. Die Abfahrt in Richtung Zentrum ist weiterhin offen, die Abfahrt in Richtung Röhrsdorf ist allerdings blockiert. Nach aktuellem Kenntnisstand soll die Blockade gegen 22 Uhr beendet sein. (luka/dpa)

Korrektur:Ursprünglich hieß es von Seiten der Polizeidirektion Chemnitz, dass es auf den Bundesstraßen 171 und 174 zu Einschränkungen kommt. Das ist falsch. Wie die Polizei jetzt mitteilt, sind die Bundesstraßen 101 und 174 betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.