Sechs Verletzte bei Feuer in Asylunterkunft: Brandstiftung?

Aue-Bad Schlema (dpa/sn) - Bei einem Feuer in einer Asylunterkunft im Erzgebirgskreis sind sechs Menschen verletzt worden - einer von ihnen wird der Brandstiftung verdächtigt. Die Männer mussten wegen Rauchvergiftung behandelt werden, wie die Polizei in Chemnitz am Donnerstagmorgen mitteilte.

Das Gebäude in Aue-Bad Schlema war am Mittwochnachmittag geräumt worden, nachdem in einem Zimmer ein Feuer ausgebrochen war. Der 19 Jahre alte Bewohner des Raums wurde vorläufig wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung festgenommen. Das Zimmer war zunächst nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...