Silvester-Unruhen in Connewitz: Polizei wehrt sich gegen Kritik

Die Polizei korrigiert ihre erste Pressearbeit in Bezug auf die Notoperation des verletzten Beamten. Im Nachgang waren Unstimmigkeiten aufgetreten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Hinterfragt
    07.01.2020

    Es ist doch mehr als paradox, dass diejenigen, welche der Polizei 2018 in Chemnitz Versagen und Fehleinschätzung vorgeworfen haben, jetzt wo es um Linke geht, der Polizei genau das vorwerfen was diese Leute damals bemängelten ...

  • 3
    0
    Steuerzahler
    06.01.2020

    @MuellerF: Nein, im Gegensatz zu Ihnen ziehe ich aber die jahrelange Vorgeschichte und die gesetzlichen Voraussetzungen in Betracht. Und da liegt nun mal, im Gegensatz zu Anarchisten, das Gewaltmonopol beim Staat. Natürlich unter Einhaltung der Gedetze.

  • 2
    5
    MuellerF
    06.01.2020

    "Je weiter weg man ist, um so größer ist offs. die Expertise!"

    Das gilt dann aber auch für ihn selbst, sowie wohl für den größten Teil der Kommentator_innen hier inkl. Ihnen - oder waren die auch alle live dabei?

  • 7
    3
    Steuerzahler
    05.01.2020

    @789010: Nach Ihrer Meinung sollte die Polizei am besten mit Badehose aufmarschieren. Die Absicht ist erkennbar. Und wie kommen Sie darauf: „ ohne potenziellen Gegner hätten sich die Randalierer von selbst zurückgezogen.“?Geträumt heute Nacht? Also wenn ich das richtig verstehe, gibts Straftaten nur weil die Polizei da ist? Traumhaft naiv!!

  • 5
    3
    Steuerzahler
    05.01.2020

    @MuellerF: Dann wären Sie doch prädestiniert, an so einem Einsatz teilzunehmen und anschließend die Wahrheit zu erzählen. Oder passt diese vielleicht nicht in ihre politische Agenda und vorgefasste Meinung? Wie hatte doch der sächsische Innenminister im Zusammenhang mit Leipzig sinngemäß gesagt: Je weiter weg man ist, um so größer ist offs. die Expertise!

  • 3
    7
    789010
    05.01.2020

    Bis nach Mitternacht habe man sich defensiv verhalten. Dann sei ein brennender Einkaufswagen auf die Kreuzung geschoben worden. Laut Polizeipräsidenten eine Symbolaktion.

    Oder anders ausgedrückt.

    Bis Mitternacht hat man sich gelangweilt und Frust aufgebaut.
    Doch dann hat einer ein Stöckchen in die Manage geworfen und los ging es.

    Wie kann man das martialische Aussehen von 2 Hundertschaften als defensiv bezeichnen. Ich denke weniger wäre manchmal mehr und ohne potenziellen Gegner hätten sich die Randalierer von selbst zurückgezogen. So werden es im nächsten Jahr noch mehr auf beiden Seiten werden.

  • 4
    6
    MuellerF
    05.01.2020

    @Steuerzahler: Nein Danke- ich bin charakterlich nicht dazu geeignet, im Nachgang von Einsätzen Halbwahrheiten & Lügen durch mein Schweigen zu decken!

  • 12
    4
    Steuerzahler
    04.01.2020

    @MuellerF: Vier Wochen bei der Polizeibereitschaft wären vielleicht hilfreich, die ideologischen Absichten zu überwinden. Und bitte in erster Reihe.

  • 5
    18
    MuellerF
    04.01.2020

    "Die Polizei wird nie Falschinformationen verbreiten. Davon möchte ich mich ausdrücklich distanzieren."

    Soso. Warum vebreitete die Polizei dann anfänglich auch das Märchen, der Einkaufswagen sei gezielt in eine Gruppe ihrer Beamten geschoben worden?

    "Jeder Polizeieinsatz wird kritisch ausgewertet und aufgearbeitet."

    Hmm..sieht man ja. Jeder kritische Gedanke zu dem Einsatz wird mit den üblichen Sprechblasen & Satzbausteinen abgebügelt. Und die Kritiker werden sofort mit Extremisten & Gewalttätern in einen Topf geworfen.

  • 15
    2
    Steuerzahler
    03.01.2020

    Wenn man sieht, aus welcher Ecke die Kritik kommt, dann begreift man, vorausgesetzt man ist dazu willig und in der Lage, dass es nur darum geht, die eigenen Linken Genossen und Kämpfer in Schutz zu nehmen. Dazu ist jedes demagogische Mittel Recht. Das ist jedes Mal so, ob Hambacher Forst, Braunkohle Lausitz oder eben Leipzig. Von der Forderung, jede Gewalt gleichermaßen zu verfolgen, sind diese Leute weit entfernt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...