Soko LinX durchsucht Wohnungen in Leipzig-Connewitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig/Dresden (dpa/sn) - Im Zusammenhang mit Ermittlungen zu einem Angriff auf Fußballfans im September 2019 hat die Soko LinX am Mittwoch die Wohnungen von fünf bisher identifizierten Beschuldigten im Leipziger Stadtteil Connewitz durchsucht. Dabei wurden nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen umfangreiche Beweismittel sichergestellt. An dem Einsatz waren rund 120 Beamte der Sonderkommission sowie von der Bereitschaftspolizei beteiligt.

Die Männer zwischen 30 und 33 Jahren stehen in Verdacht des Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung. Die Anhänger des Klubs BSG Chemnie Leipzig sollen an einer Attacke auf Fans des 1. FC Lok Leipzig in einer S-Bahn am Bahnhof Neukieritzsch beteiligt gewesen sein, bei der ein gegnerischer Fan verletzt worden war. Die Ermittlungen dazu dauern an.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.