Steuerschätzung: Weniger Einnahmen im nächsten Jahr

Dresden (dpa/sn) - Sachsen kann nach der aktuellen Steuerschätzung für dieses Jahr mit Steuereinnahmen in Höhe von 15,24 Milliarden Euro rechnen. Das seien rund 32 Millionen Euro mehr als ursprünglich im Doppelhaushalt eingeplant, teilte das Finanzministerium am Freitag mit. Für das nächste Jahr rechnet der Freistaat allerdings mit einem Minus von 265 Millionen Euro. Es fällt aber etwas weniger hoch aus als noch im Mai prognostiziert.

Von dem wirtschaftlichen Abschwung sei in diesem Jahr noch nichts zu spüren, erklärte Finanzminister Matthias Haß (CDU). Dennoch sei die Konjunktursituation von Unsicherheiten geprägt. «Das betrifft insbesondere die deutsche Automobilindustrie und ihre Zulieferer, die vor ‎großen technologischen Herausforderungen stehen.» Hinzu kämen Risiken für die stark exportorientierte deutsche Wirtschaft. «Die kommenden Jahre werden wir vorsichtig planen müssen‎», betonte Haß.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...