Sturmtief "Egon" zieht über die Region - Bahnverkehr zwischen Chemnitz und Mittweida unterbrochen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Baum ist in Chemnitz auf einen Zug gestürzt. Der Tierpark Chemnitz muss geschlossen werden. Und auch aus Zwickau werden Sturmschäden gemeldet.

Chemnitz.

Sturmtief "Eugen" hat am Dienstag für Schäden in der Region gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen. Die Warnung gilt zunächst bis 19 Uhr.

Baum stürzt auf Zug

Wegen eines umgestürzten Baumes musste der Zugverkehr zwischen Chemnitz und Mittweida unterbrochen werden. Im Stadtteil Ebersdorf am Bahnhof Kinderwaldstätte war ein Baum auf einen Zug gestürzt. Auch die Oberleitung wurde beschädigt. Die Strecke zwischen Mittweida und Chemnitz Hauptbahnhof wurde gesperrt. Betroffen ist die Bahnlinie C 14 Chemnitz-Technopark - Mittweida. Bis auf Weiteres sei kein Zugverkehr möglich, teilt die Citybahn mit. "Bitte nutzen Sie die Buslinie 637 ab Chemnitz Busbahnhof: 14:10 Uhr, 16:20 Uhr, 17:15 Uhr und ab Mittweida Busbahnhof: 14:46 Uhr, 16:16 Uhr, 18:11 Uhr." Ersatzverkehr sei nicht möglich. Betroffen ist zudem die von der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) betriebene Strecke Chemnitz-Elsterwerda. Nach Angaben eines MRB-Sprechers verkehren auf dieser Route seit 11.30 Uhr keine Züge. Die MRB hat nach eigenen Angaben Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Aktuelle Auskünfte auf der Website der City-Bahn

Tierpark und Wildgatter Chemnitz vorsorglich geschlossen

Aufgrund der Warnung hat der Tierpark Chemnitz am Dienstag vorzeitig geschlossen. Am Mittwoch wird - wenn sich die Wetterlage wieder beruhigt hat - wieder wie üblich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Für den Besuch ist derzeit eine Anmeldung unter www.tierpark-chemnitz.de erforderlich. Auch das Wildgatter musste aufgrund der Wetterlage vorzeitig schließen. Auch dieses soll, wenn das Wetter passt, am Mittwoch wieder von 8-18 Uhr öffnen. Auch hier ist eine Anmeldung über die Seite des Tierparks notwendig.

Sturmschäden auch in Zwickau

Auch im Landkreis Zwickau hielten Sturmböen die Feuerwehren auf trab. So stürzte am Vormittag im Stadtteil Marienthal ein Baum quer auf die Werdauer Straße. Die Feuerwehr rückte zum Beseitigen des Baumes an. Bis 16.30 Uhr musste die Zwickauer Feuerwehr zu acht wetterbedingten Einsätzen ausrücken, wie ein Sprecher der Stadt Zwickau auf Nachfrage erklärte. Es sei davon auszugehen, dass sich die Zahl der Einsätze noch erhöhen wird. (sane/lumm/luka)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.