Tanzen ohne Abstand beim Leipziger Modellprojekt Kultur

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Leipzig (dpa/sn) - Im Rahmen des Leipziger Modellprojekts Kultur kann am 12. und 19. Juni ohne Abstand getanzt werden. Bis zu 200 Gäste könnten bei «Deutschlands erster Tanzveranstaltung mit PCR-Testung und ohne AHA-Regeln» im Club «Destillery» mitmachen, teilten die Initiatoren des Projekts am Dienstag mit. Die Fachkommission des Tourismusministerium habe grünes Licht für die Erprobung von Veranstaltungen im Clubbetrieb gegeben.

Voraussetzung zur Teilnahme sind jeweils negative Testergebnisse bei einem Antigen- sowie einem PCR-Pooltest. Bis zum Nachmittag des jeweiligen Veranstaltungstages müssten die Tests abgegeben werden, hieß es. Einige Stunden später liege das Ergebnis digital vor. Durch die Anwendung der Corona-Warn-App sowie eines digitalen Corona-E-Registers seien ein sicherer Zugang zur Veranstaltung sowie eine digitale Kontaktnachverfolgung gewährleistet. Sieben Tage nach der Tanzveranstaltung sollen die Teilnehmenden erneut einen PCR-Test durchführen lassen, um so mögliche Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen untersuchen zu können.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de