Trickbetrüger erbeuten zehntausende Euro

Chemnitz Trickbetrüger haben in Chemnitz, Hartha, Mittweida, Lunzenau, Schneeberg und Aue erneut versucht, Senioren mit dem "Enkeltrick" um ihre Ersparnisse zu bringen. In einem Fall erbeuteten die Unbekannten mehrere zehntausend Euro. Einer Seniorin aus Aue war die Notlage einer angeblichen Nichte vorgetäuscht worden. Die Frau übergab das geforderte Bargeld an der Wohnungstür an eine unbekannte Botin. Sie hatte schwarze, schulterlange Haare und war mit einem weinroten Kleinwagen unterwegs.  In einem weiteren Fall im Chemnitzer Ortsteil Altendorf wurde einer Seniorin bereits ein Taxi geschickt, mit dem sie zur Bank sollte. Erst nachdem die "richtige" Angehörige kontaktiert wurde, flog der der Betrug auf.  
 
Die Polizei rät: Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über solche Betrugsmaschen! Warnen Sie vor solchen überraschenden Anrufen! Bestärken Sie Angehörige darin, aufzulegen, wenn ein    Anruf verdächtig erscheint!

Mehr Informationen unter https://www.polizei.sachsen.de/de/23179.htm und www.polizei-beratung.de (roy)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...