Trunkenheitsfahrt endet für 33-Jährigen im Krankenhaus

Bad Düben (dpa/sn) - Ein 33-jähriger Autofahrer ist nach einem Unfall bei Bad Düben (Landkreis Nordsachsen) am Montagabend schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Der Mann war betrunken, wie die Polizei Leipzig am Dienstag mitteilte. Kurz vor dem Ortseingang soll er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten und dann gegen die Fahrbahnbegrenzung und eine Straßenlaterne geprallt sein. Das Fahrzeug habe sich überschlagen und sei seitlich auf einem Feld liegen geblieben. An dem Auto entstand laut Polizei ein Totalschaden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.