Tschechien schließt Grenzen auch für Berufspendler

Zinnwald (dpa/sn) - Zwei Wochen nach Beginn der schrittweisen Schließung der Grenzen stoppt Tschechien nun auch die Ein- und Ausreise für Berufspendler. Zur Eindämmung der Coronavirus-Infektionen sind von heute an alle Übergänge dicht. Das tschechische Kabinett in Prag hatte dies am Montag beschlossen.

Nach Angaben von Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) pendeln insgesamt rund 10 000 Menschen aus Tschechien zum Arbeiten nach Sachsen. Sie müssen sich entscheiden, daheimzubleiben oder sich für mehrere Wochen in Deutschland eine Unterkunft zu suchen. In letzterem Fall müssten sie sich nach ihrer Rückkehr nach Tschechien in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben.

Die Quarantänebestimmungen gelten auch für Österreich. Sie würden «sehr strikt» kontrolliert, hatte die tschechische Regierung angekündigt.

Noch bis zum Freitag dürfen Deutsche, die vom Flughafen Prag aus in den Urlaub geflogen sind und dort ihre Wagen geparkt hatten, mit einer Ausnahmegenehmigung ihre Autos abholen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.