Unterirdischer Brand bei Industriepark Schwarze Pumpe

Spreetal (dpa) - Ein unterirdisches Feuer hat sich am Rande des Industrieparks Schwarze Pumpe ausgebreitet. Es brenne bereits seit Tagen auf sächsischem Gebiet bei Spreewitz, hieß es am Donnerstag von der Regionalleitstelle Ostsachsen. Zuvor hatte die «Sächsische Zeitung» berichtet. Dem Gemeindewehrleiter von Spreetal zufolge erstreckten sich die Flammen auf einer Fläche von 1,3 Hektar. Das Technische Hilfswerk sei vor Ort und helfe bei den Löscharbeiten. Der Brandbereich werde geflutet.

Zu DDR-Zeiten war in dem Gebiet Kohlenstaub aus dem Bergbau unter die Erde eingespült worden, wie es weiter hieß. Einer dieser Bereiche sei in Brand geraten. Ein Übergreifen auf drei weitere dieser Bereiche sei verhindert worden. Die Feuerwehr geht davon aus, dass die Löscharbeiten noch Tage dauern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...